Skip to main content

Zusendung von rechtsextremistischen Postkarten

Auch beim Kreistagsmitglied der Linken Wolfgang Hoffmann ist am vergangenen Mittwoch eine Postkarte des rechtsextremistischen „Dritten Weg“ eingegangen. Auch er wird darin aufgefordert Deutschland zu verlassen. Im weiteren Text wird da im Nationalsozialistischen Ton von „…volksfeindlicher Politik der Bundesregierung“ und von „…Austausch unseres Volkes mit art-und kulturfremden Ausländern…“ geschrieben.

Wolfgang Hoffmann erklärt dazu:“ Alleine die Wortwahl schockiert einen. Hier beginnt jetzt die rechte Saat aufzugehen, die seit Monaten schon die Menschen verunsichert. Die Wahlergebnisse vom 13. März diesen Jahres fangen auch hier an zu wirken. Ich werde auch weiterhin zu meiner sozialen Aufgabe stehen die mir die Wähler mit meinem Mandat im Kreistag gegeben haben.

Hoffmann hat seine Karte schon am Mittwoch der Kreispolizeibehörde in Olpe übergeben und Anzeige wegen Bedrohung und Nötigung erstattet. Laut Angaben der Polizei erfolgt die Weitergabe an den Staatsschutz in Hagen, der dann die Ermittlungen übernimmt.

Als Demokraten sollten wir alle zusammen stehen und den Rechtsextremisten das zeigen was sie nicht kennen, nämlich SOLIDARITÄT mit denen die sich nicht wehren können!

Wolfgang Hoffmann Die Linke KV Olpe