Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Unser Kreis bleibt bunt!

Rede von Wolfgang Hoffmann auf der Kundgebung am 1. September 2018 in Olpe

Liebe Freundinnen und Freunde; liebe Genossinnen liebe Genossen!

Ersteinmal möchten wir uns von der Linken ganz herzlich für die Einladung zur Teilnahme an dieser wichtigen Demonstration in Olpe bedanken!

Wir alle, die an dieser Demo teilnehmen, sind dafür, dass unsere Stadt und auch der Kreis Olpe BUNT bleiben. Das Wiedererstarken des Rechtsradikalismus sehen wir heute überall in Europa und auch in Deutschland. Die Bundesregierung geht aber weiter ihren Weg der Verharmlosung dieser Gefahr! Hier in Olpe stehen wir immer wieder dem III. Weg gegenüber. Diese Gruppe, die ihre faschistischen Parolen offen vertritt wird von einigen Leuten in der Stadt verharmlost. Wie es scheint, geht auch hier kein Polizist und kein Richter dagegen vor. Am 19.03.2018 haben alle Fraktionen, der im Kreistag Olpe vertretenden Parteien, die Resolution „ Kein Platz für Rassismus und Extremismus“ einstimmig verabschiedet. Ich denke, dass wir alle uns hinter dieser Resolution stellen können und sie mit Leben erfüllen. Deswegen möchte ich euch auch alle zum Rockkonzert „Olpe Rockt Toleranz“ BUNT STATT BRAUN am 22.09. unterhalb vom Kreuzbergstadion einladen

Vor allen Dingen möchte ich aber auch auf den wichtigen Aspekt des heutigen Tages hinweisen. Heute begehen wir auch den Antikriegstag oder auch Weltfriedenstag genannt. Am 1. September 1939 griff Hitler den Rest der Welt an und brachte 60 Millionen Menschen einen grauenvollen Tod. Ich denke das wir alle heute hier stehen nicht nur um den III. Weg den Weg zur Macht zu versperren sondern jedem der mit seinem Gedanken wieder von einem neuen Gross-Deutschland träumt. Auch denen die in Berlin immer wieder versuchen mit ihrem Rechtsradikalen und faschistischen Gedankengut unsere demokratische Grundordnung zu torpedieren.

Die derzeitige Situation in Europa sieht nicht gerade nach einer friedlichen Koexistenz aus. Die NATO und einige Länder des ehemaligen Warschauer Paktes, die heute fast alle von rechtspopulistischen Regierungen geführt werden scheinen dem Rachegedanken verfallen sein und wollen mit der NATO gegen Russland ziehen. Das allerdings kann dann in die totale Vernichtung der Erde führen.

Lasst uns gemeinsam weiterhin an der Losung festhalten: Nie wieder Krieg von deutschen Boden und nie wieder Faschismus nicht in Deutschland und nirgends auf der Welt!

Ich danke Euch!

Pressebericht zum Rockkonzert am 23.09.2018 in der Westfalenpost:

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/ein-zeichen-fuer-toleranz-und-miteinander-in-olpe-id215395767.html


Kontakt

Sprecher:
Thomas Bock
Tel: 02722 / 635 99 96
t.bock@dielinke-olpe.de

Webmaster:
André Heuel, Susanne Schmitt
webmaster@dielinke-olpe.de

Termine

Unser Kreis bleibt bunt!

Rede von Wolfgang Hoffmann auf der Kundgebung am 1. September 2018 in Olpe

Liebe Freundinnen und Freunde; liebe Genossinnen liebe Genossen!

Ersteinmal möchten wir uns von der Linken ganz herzlich für die Einladung zur Teilnahme an dieser wichtigen Demonstration in Olpe bedanken!

Wir alle, die an dieser Demo teilnehmen, sind dafür, dass unsere Stadt und auch der Kreis Olpe BUNT bleiben. Das Wiedererstarken des Rechtsradikalismus sehen wir heute überall in Europa und auch in Deutschland. Die Bundesregierung geht aber weiter ihren Weg der Verharmlosung dieser Gefahr! Hier in Olpe stehen wir immer wieder dem III. Weg gegenüber. Diese Gruppe, die ihre faschistischen Parolen offen vertritt wird von einigen Leuten in der Stadt verharmlost. Wie es scheint, geht auch hier kein Polizist und kein Richter dagegen vor. Am 19.03.2018 haben alle Fraktionen, der im Kreistag Olpe vertretenden Parteien, die Resolution „ Kein Platz für Rassismus und Extremismus“ einstimmig verabschiedet. Ich denke, dass wir alle uns hinter dieser Resolution stellen können und sie mit Leben erfüllen. Deswegen möchte ich euch auch alle zum Rockkonzert „Olpe Rockt Toleranz“ BUNT STATT BRAUN am 22.09. unterhalb vom Kreuzbergstadion einladen

Vor allen Dingen möchte ich aber auch auf den wichtigen Aspekt des heutigen Tages hinweisen. Heute begehen wir auch den Antikriegstag oder auch Weltfriedenstag genannt. Am 1. September 1939 griff Hitler den Rest der Welt an und brachte 60 Millionen Menschen einen grauenvollen Tod. Ich denke das wir alle heute hier stehen nicht nur um den III. Weg den Weg zur Macht zu versperren sondern jedem der mit seinem Gedanken wieder von einem neuen Gross-Deutschland träumt. Auch denen die in Berlin immer wieder versuchen mit ihrem Rechtsradikalen und faschistischen Gedankengut unsere demokratische Grundordnung zu torpedieren.

Die derzeitige Situation in Europa sieht nicht gerade nach einer friedlichen Koexistenz aus. Die NATO und einige Länder des ehemaligen Warschauer Paktes, die heute fast alle von rechtspopulistischen Regierungen geführt werden scheinen dem Rachegedanken verfallen sein und wollen mit der NATO gegen Russland ziehen. Das allerdings kann dann in die totale Vernichtung der Erde führen.

Lasst uns gemeinsam weiterhin an der Losung festhalten: Nie wieder Krieg von deutschen Boden und nie wieder Faschismus nicht in Deutschland und nirgends auf der Welt!

Ich danke Euch!

Pressebericht zum Rockkonzert am 23.09.2018 in der Westfalenpost:

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/ein-zeichen-fuer-toleranz-und-miteinander-in-olpe-id215395767.html

Die LINKE.Olpe Presseerklärungen


Unser Kreis bleibt bunt!

Rede von Wolfgang Hoffmann auf der Kundgebung am 1. September 2018 in Olpe

Liebe Freundinnen und Freunde; liebe Genossinnen liebe Genossen!

Ersteinmal möchten wir uns von der Linken ganz herzlich für die Einladung zur Teilnahme an dieser wichtigen Demonstration in Olpe bedanken!

Wir alle, die an dieser Demo teilnehmen, sind dafür, dass unsere Stadt und auch der Kreis Olpe BUNT bleiben. Das Wiedererstarken des Rechtsradikalismus sehen wir heute überall in Europa und auch in Deutschland. Die Bundesregierung geht aber weiter ihren Weg der Verharmlosung dieser Gefahr! Hier in Olpe stehen wir immer wieder dem III. Weg gegenüber. Diese Gruppe, die ihre faschistischen Parolen offen vertritt wird von einigen Leuten in der Stadt verharmlost. Wie es scheint, geht auch hier kein Polizist und kein Richter dagegen vor. Am 19.03.2018 haben alle Fraktionen, der im Kreistag Olpe vertretenden Parteien, die Resolution „ Kein Platz für Rassismus und Extremismus“ einstimmig verabschiedet. Ich denke, dass wir alle uns hinter dieser Resolution stellen können und sie mit Leben erfüllen. Deswegen möchte ich euch auch alle zum Rockkonzert „Olpe Rockt Toleranz“ BUNT STATT BRAUN am 22.09. unterhalb vom Kreuzbergstadion einladen

Vor allen Dingen möchte ich aber auch auf den wichtigen Aspekt des heutigen Tages hinweisen. Heute begehen wir auch den Antikriegstag oder auch Weltfriedenstag genannt. Am 1. September 1939 griff Hitler den Rest der Welt an und brachte 60 Millionen Menschen einen grauenvollen Tod. Ich denke das wir alle heute hier stehen nicht nur um den III. Weg den Weg zur Macht zu versperren sondern jedem der mit seinem Gedanken wieder von einem neuen Gross-Deutschland träumt. Auch denen die in Berlin immer wieder versuchen mit ihrem Rechtsradikalen und faschistischen Gedankengut unsere demokratische Grundordnung zu torpedieren.

Die derzeitige Situation in Europa sieht nicht gerade nach einer friedlichen Koexistenz aus. Die NATO und einige Länder des ehemaligen Warschauer Paktes, die heute fast alle von rechtspopulistischen Regierungen geführt werden scheinen dem Rachegedanken verfallen sein und wollen mit der NATO gegen Russland ziehen. Das allerdings kann dann in die totale Vernichtung der Erde führen.

Lasst uns gemeinsam weiterhin an der Losung festhalten: Nie wieder Krieg von deutschen Boden und nie wieder Faschismus nicht in Deutschland und nirgends auf der Welt!

Ich danke Euch!

Pressebericht zum Rockkonzert am 23.09.2018 in der Westfalenpost:

https://www.wp.de/staedte/kreis-olpe/ein-zeichen-fuer-toleranz-und-miteinander-in-olpe-id215395767.html